Jetzt Partnersuche starten

Parship – Mehr als nur Online-Dating

PARSHIP_Logo_neu

Jetzt Partnersuche starten

3.Januar 2014 in Anbieter

Wer sich für die Part­ner­su­che im In­ter­net ent­schei­det, spart sich viel Auf­wand und kann seine Zeit ef­fek­tiv nut­zen. Doch mit Par­ship wird das Online-Dating zu mehr als der blo­ßen Su­che nach po­ten­ti­el­len Part­nern; Die Su­che nach der gro­ßen Liebe wird zum Erlebnis.

Jetzt kos­ten­los anmelden

5 Schritte zum Glück

Ent­schei­det man sich für die Part­ner­su­che bei Par­ship durch­läuft je­des Mit­glied bei der Re­gis­trie­rung ei­nen er­folg­ver­spre­chen­den 5-Punkte-Plan.

Be­gon­nen wird mit ei­nem Per­sön­lich­keits­test, der rund 80 Fra­gen um­fasst und bis zu 32 Per­sön­lich­keits­merk­male er­fas­sen soll, die laut Par­ship aus­schlag­ge­bend sind für eine glück­li­che und lang­le­bige Be­zie­hung. Premium-Mitgliedern wird das Er­geb­nis die­ses Tests kos­ten­los als 40-seitige PDF-Datei zur Ver­fü­gung ge­stellt und kann auf Wunsch als Buch ge­bun­den werden.

Im zwei­ten Schritt er­stellt das Mit­glied ein Nutzer-Profil, in dem In­ter­es­sen und Vor­lie­ben preis­ge­ge­ben wer­den, so­wie grund­le­gende An­ga­ben zu Aus­se­hen und Cha­rak­ter. Par­ship bie­tet hier eine um­fang­rei­che Profil-Beratung für den ge­wünsch­ten Er­folg an. Zur Ver­fü­gung steht die Mög­lich­keit Fra­gen im Parship-Forum oder an ei­nen der Telefon-Coaches zu stellen.

Beim nächs­ten Schritt kön­nen die Part­ner­vor­schläge ein­ge­se­hen wer­den, die ei­gens nach dem Parship-Prinzip aus­ge­wählt wur­den. Die Un­ter­neh­mens­ei­gene Lie­bes­for­mel be­ruht auf 136 Al­go­rith­men nach de­nen die Vor­schläge se­lek­tiert und mit so­ge­nann­ten Matching-Punkten ver­se­hen wer­den. Bei pas­sen­den Part­nern be­trägt die Punk­te­zahl zwi­schen 60 – 140 Punkten.

Der vierte Schritt be­inhal­tet die Fest­le­gung per­sön­li­cher Aus­wahl­kri­te­rien. Hier kön­nen die Part­ner­vor­schläge nach ei­ge­nen Maß­stä­ben ein­ge­grenzt werden.

Im letz­ten Schritt wird schließ­lich Kon­takt auf­ge­nom­men. Die ein­ma­lige Kon­takt­auf­nahme ist in der kos­ten­lo­sen Mit­glied­schaft ent­hal­ten, für die Frei­schal­tung wei­te­rer Mails ist eine Premium-Mitgliedschaft notwendig.

Online-Dating im gro­ßen Stil

Doch Par­ship bie­tet nicht nur die Mög­lich­keit die große Liebe zu fin­den. Viel­mehr in­sze­niert sich das Un­ter­neh­men groß­flä­chig und bie­tet ab­ge­se­hen von der Kon­takt­auf­nahme wei­tere in­ter­es­sante Nebenaktivitäten.

Die Parship-Website ver­fügt über eine große Aus­wahl an Mög­lich­kei­ten sich über die The­men Liebe, Part­ner­schaft und Life­style zu in­for­mie­ren. Ne­ben In­for­ma­tio­nen zu den wis­sen­schaft­li­chen Grund­la­gen des Parship-Prinzips und In­ter­views mit dem Ent­wick­ler der Lie­bes­for­mel, Psy­cho­loge Prof. Dr. Hugo Schmale, fin­det man zahl­rei­che in­ter­es­sante Ar­ti­kel rund ums Liebesglück.

In ver­schie­de­nen Ru­bri­ken wird hier mit ge­schlechts­spe­zi­fi­schen Vor­ur­tei­len und Kli­schees auf­ge­räumt, wer­den Stu­dien und Um­fra­gen zur Lie­bes­the­ma­tik ver­öf­fent­licht und re­gio­nale Ge­heim­tipps fürs erste Date verraten.

Dar­über hin­aus fin­det man Er­folgs­ge­schich­ten, von glück­li­chen Paa­ren, die be­reits ihr Glück ge­fun­den ha­ben. Zwar ist das als Ei­gen­wer­bung nicht un­üb­lich, doch ne­ben aus­schwei­fen­den In­ter­views und Be­rich­ten fin­den sich hier auch auf­wän­dig und lie­be­voll ge­stal­tete Vi­deos, die die Paare in ih­rem All­tag zei­gen und ihre Ge­schichte erzählen.

Ne­ben die­sem um­fang­rei­chen Ma­ga­zin bie­tet Par­ship auch ein Fo­rum an, in dem Fra­gen an pro­fes­sio­nelle Coa­ches ge­stellt wer­den kön­nen, was die Pro­fil­be­ar­bei­tung und an­dere Ex­per­ten­fra­gen be­trifft. Oder man be­spricht mit der Parship-Community span­nende Fra­gen zu The­men wie „Single-Leben“, „Be­zie­hun­gen“, „Love Facts“ und „Dating-Tipps“.

Und als wäre das noch nicht ge­nug, das Online-Dating zu ei­nem wah­ren Er­leb­nis zu ma­chen, wird die Web­site von ei­nem Blog ab­ge­run­det, der zum Zweck hat di­rek­ten Kon­takt zwi­schen Mit­glie­dern und Un­ter­neh­men her­zu­stel­len und Ein­bli­cke in die Ar­beits­wei­sen von Par­ship zu gewähren.

Liebe kennt kein Geschlecht

Mit gay­Par­ship bie­tet Par­ship eine schwul-lesbische Platt­form bei der sich aus­schließ­lich ho­mo­se­xu­elle Mit­glie­der auf die Su­che nach dem pas­sen­den Part­ner ma­chen. Gay­Par­ship funk­tio­niert nach dem glei­chen Prin­zip wie das Ori­gi­nal und setzt sich für die ab­so­lute Gleich­stel­lung von Schwu­len und Les­ben in al­len Le­bens­be­rei­chen ein. So­mit wird ein wich­ti­ges Zei­chen für eine li­be­rale Ge­sell­schaft gesetzt.

GD Star Ra­ting
loading...

Das könnte Sie auch interessieren

Sextreff Internet: Die besten Möglichkeiten für echte Sexdates
Sextreff Internet: Die besten Möglichkeiten für echte Sexdates

Sie möchten ein erotisches Abenteuer erleben und fragen sich, ob es möglich ist, im Internet einen Partner für ein echtes Sexdate kennenzulernen? Durchaus, denn unterdessen gibt es Special-Datingportale die weniger für Singles interessant sind, welche online einen Lebenspartner suchen, sondern für Menschen, die auf ungezwungenen Gelegenheitssex stehen ... mehr lesen →

Frauen ab 40: so finden Sie Ihren Traumpartner!
Frauen ab 40: so finden Sie Ihren Traumpartner!

Weibliche Singles der Generation 40 Plus haben es mitunter schwer, ihren Traumpartner zu finden. Nicht selten stehen sie sich bei der Partnersuche selbst im Weg. Die Gründe, warum Frauen ab 40 ihren Traummann erst dann finden, wenn sie gar nicht mehr damit rechnen, sind ganz unterschiedlicher Art.

mehr lesen →

Internet-Partnervermittlungen: Wie und wo Sie Ihren Traumpartner online finden!
Internet-Partnervermittlungen: Wie und wo Sie Ihren Traumpartner online finden!

Noch immer Single? Vielleicht liegt es daran, dass Sie bisher einfach nur die falschen Kontakt- und Singlebörsen im Internet besucht haben. Wenn Ihnen dort die Traumfrau oder der Traummann nicht begegnet ist, könnte es daran liegen, dass die Mitgliederkartei zu klein, oder weniger ausgewogen war. Vielleicht war der Frauenanteil zu hoch, im Gegensatz zum ... mehr lesen →